Skip to main content

Buchenholzkohle oder Kokosnusskohle

Um mit dem LotusGrill ein perfektes Ergebnis zu erreichen, bietet der Hersteller selbst die passende Kohle an. Denn nicht mit jeder beliebigen Kohle kann man rauchfrei grillen. Der Hersteller achtet im Besonderen darauf, dass die angebotene Kohle umweltfreundlich und natürlich optimal für das rauchfreie Grillen geeignet ist. Die hauseigene Buchenholzkohle ist dabei absolut CO2 neutral, entzündet sich schneller als herkömmliche Holzkohle und glüht besser durch. Vor allem bei der Verwendung mit dem LotusGrill ist sie im Vergleich zu anderer Holzkohle heißer und macht es auf diese Art möglich, das Grillgut schnell und schonend zu grillen.

Buchenholzkohle oder Kokosnusskohle: Welche ist die Beste Kohle für den LotusGrill?

Wenn Sie zum Grillen die originale LotusGrill Holzkohle verwenden, können Sie davon ausgehen, dass eine einzige Befüllung zwischen 45 Minuten und einer Stunde hält und Sie in dieser Zeit immer ausreichend Hitze haben, um ein perfektes Grillergebnis zu erreichen. Das liegt zum Einen am hohen Brennwert der Buchenholzkohle und zum Anderen an der passenden Körnung, die der Größe des Kohlebehälters entspricht und genau angepasst ist. Neben der Buchenholzkohle von LotusGrill gibt es auch eine andere Sorte von Naturkohle, die sich vor allem dadurch auszeichnet, einen sehr gutes Aroma zu entfalten und komplett umweltfreundlich zu sein: Die Kokosnusskohle. Vor allem mit herkömmlichen Grills schafft es diese Kohle, kaum Qualm oder Rauch abzusondern und kann deswegen optimal auch in schlecht belüfteten Räumen genutzt werden. Zusammen mit dem LotusGrill, dessen Bauweise darauf ausgelegt ist, eine Rauchentwicklung zu vermeiden, arbeitet auch diese Kohle hervorragend, außerdem treten nach dem Verbrennen bei der Kokosnusskohle kaum Rückstände in Form von Asche auf.

holzkohle

Buchenholzkohle oder lieber Kokosnusskohle: Was ist die perfekte Kohle zum rauchfreien Grillen?

Beide Kohlesorten eigenen sich für die Verwendung mit dem LotusGrill. Die Buchenholzkohle, die direkt vom Hersteller des Grills angeboten wird, zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Körnung und die Größe der Kohlestücken dem Kohlebehälter entspricht und deswegen perfekt dosiert in den Behälter gegeben werden kann. Die Kokosnusskohle wird in der Regel in quadratischen Stücken ausgeliefert oder in Brikettform verkauft, so dass sich der Behälter nicht optimal befüllen lässt. Wer wirklich auf Nummer Sicher gehen will, der sollte bei der Buchenholzkohle von LotusGrill zugreifen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *